Henry Van de Velde Award für Kastaar und Museum Plantin-Moretus

Kastaar, das analoge Druckerkollektiv der Antwerpener Designer An Eisendrath und Stoffel Van den Bergh, und das Museum Plantin-Moretus werden erneut für ihre Zusammenarbeit im Rahmen der Wiedereröffnung des Museums Plantin-Moretus ausgezeichnet.

Kastaar wurde für die kreativen Ansätze im Rahmen der Wiedereröffnung des Museums Plantin-Moretus mit dem Communication Award ausgezeichnet.

producten van Kastaar voor Museum Plantin-Moretus

Beigeordnete Caroline Bastiaens: "Ein weiteres Mal wird unser erneuertes Museum Plantin-Moretus mit einer Auszeichnung gewürdigt. Gemeinsam mit dem Druckerkollektiv Kastaar erhält das Museum einen Henry Van de Velde Communication Award für ihr Projekt anlässlich der Wiedereröffnung. Hierzu bauten sie mobile Druckfahrräder und ließen das Museum über seine Mauern herauswachsen, damit ein breites Publikum mit alten Drucktechniken auf Tuchfühlung gehen konnte. Ein hervorragendes Projekt, das jetzt belohnt wird!"

Das Museum Plantin-Moretus wurde 2017 bereits zweifach für seine Erneuerung ausgezeichnet. Am 17. Mai durfte Direktorin Iris Kockelbergh die ehrenvolle Erwähnung des International Award of Museums and Heritage in London entgegennehmen. Am 27. Mai erhielt Kastaar in Porto einen European Design Award in Silber. Im Auftrag des Museums Plantin-Moretus setzten sich die Designer von Kastaar auf ihr bekanntes Druckerfahrrad und begaben sich auf eine PR-Tournee durch Antwerpen. Auf der Grundlage der aus dem 16. Jahrhundert stammenden Typografie des Museums schufen sie neue Museumsprodukte. Eine internationale Jury und Flanders DC würdigten dies mit dem Henry Van de Velde Award.

Museum Plantin-Moretus
Weltkulturerbe der unesco