Forschung

Das Museum Plantin-Moretus führt fortwährend wissenschaftliche Untersuchungen der eigenen Sammlung durch und bietet auch anderen Einrichtungen, Spezialisten und Studenten seine wissenschaftlichen Dienste an. Auf diese Weise sorgt das Museum dafür, dass aus einer kleinen Gruppe von Kennern eine große Gruppe von Kulturfreunden wird.
  • typografische Sammlungen der Druckerei
  • Das Kopferstichtskabinett, über 20.000 Zeichnungen, von 1500 bis heute
  • Gemälde
  • Mobliar

Sammlung online

  • 25.000 alte Druck
  • 638 Handschriften
  • Veröffentlichungen zu Bibliophilie, Druck & Veröffentlichung sowie zu anderen für das Museum Plantin-Moretus relevanten Bereichen.

Bibliothek online

  • Plantin-Moretus archiv
  • Archiv Charles Moretus-Plantin
  • Archiv verwandte Familien

Die Archive der Officina Plantiniana

Sammlung
Das Kupferstichkabinett verfügt über eine reiche Sammlung alter Zeichnungen und Grafiken Antwerpener Meister aus dem 16. bis 18. Jahrhundert. In den Sammlungen moderner und zeitgenössischer Grafiken und Zeichnungen sind auch die bedeutendsten Antwerpener Künstler vertreten.
Das Museum beherbergt eine schöne historische Bibliothek voller alter Werke, die vor 1800 gedruckt wurden. Das Museum kauft noch heute alte Bücher, um die Sammlung von Plantin- und Moretus-Drucken so vollständig wie möglich zu gestalten. Diese Sammlung ist die vollständigste der Welt.
Die Archive der Officina Plantiniana wurden am 4. September 2001 von der UNESCO in das „Memory of the World“-Register des beweglichen Weltkulturerbes aufgenommen. Die Anerkennung der UNESCO bestätigt auf internationaler Ebene, dass das Firmen- und Familienarchiv eine essenzielle Bedeutung für die Kulturgeschichte der Menschheit hat. Das Museum bewahrt außer diesem Archiv auch Unterlagen von Familien auf, die mit der Familie Moretus verwandt waren.
Die beeindruckende Holzschnitt-Sammlung online
Sehen Sie sich nicht weniger als 14.000 Holzschnitte online in hoher Auflösung an. Meereswesen, reich verzierte Buchstaben und noch vieles mehr. Ein richtiger Schatz. Be impressed!
Die Sammlung des Museums enthält 638 Handschriften aus der Zeit vom 9. bis zum 18. Jahrhundert. Die Grundlage dieser umfangreichen Sammlung wurde von Christoffel Plantin selbst geschaffenen, die Familie Moretus hat die Sammlung dann ständig erweitert.
Einige Highlights unserer Sammlung sind (vorübergehend) nicht in der Originalversion zu sehen.
portretten van Seneca in de Justus Lipsius kamer
Sie finden im Museum Plantin-Moretus eine umfangreiche Gemäldesammlung. Bei fast der Hälfte aller Bilder handelt es sich um Porträts der Familie, geschaffen von Peter Paul Rubens.
detail van een oude drukpers
Im Museum Plantin-Moretus können Sie nicht nur die ältesten Druckpressen der Welt besichtigen. Porträts von Peter Paul Rubens schmücken die Wände und das Wohnhaus ist mit wunderschönen Möbeln ausgestattet. Entdecken Sie hier, welche Höhepunkte Sie auf keinen Fall verpassen sollten.
Praktisch
student in de leeszaal
Das Museum Plantin-Moretus stellt sein Wissen und seine Erkenntnisse gern zur Verfügung. Wir begrüßen täglich Wissenschaftler in unserem Lesesaal und bieten Ihnen auch eine Liste mit Vorschlägen für eine Abschlussarbeit an. Sie finden unsere Bibliothek genau wie die Museumssammlung und die Sammlung des Kupferstichkabinetts online. Bei typografischen Ausbildungen empfehlen wir Ihnen das Plantin Institut.
leeszaal
Ab 11. Mai 2020 kann der Lesesaal des Museums Plantin-Moretus nach Vereinbarung genutzt werden. Wir sorgen für einen gefahrlosen Lesesaalbesuch. Reservieren Sie Ihren Platz bitte rechtzeitig über unser Reservierungs modul in Supersaas. Ab jetzt gewähren wir auch umfassendere digitale Dienstleistungen.
Leeszaal Museum Plantin-Moretus
Einfache Forschungsanfragen versuchen wir nach Möglichkeit per E-Mail zu beantworten.
Mit Unterstützung des Vereins Stichting Nottebohm bieten die Kulturerbe-Bibliothek und das Museum Plantin-Moretus ein Stipendium zur Förderung der Forschung zur Geschichte des gedruckten Buches in Antwerpen (15. bis 18. Jahrhundert). Das "Thierry-und-Frédéric-Nottebohm-Stipendium" ermöglicht Wissenschaftlern eine Reise nach Antwerpen zur intensiven Nutzung der Sammlungen beider Institutionen.
Iris Kockelbergh aan het woord
Buchwissenschaft, Kupferstichkunst, historische Häuser, Öffentlichkeitsarbeit … Das Museum Plantin-Moertus glänzt in allen diesen Bereichen. Unsere Mitarbeiter schreiben Artikel, organisieren Ausstellungen, stellen Kataloge zusammen und besuchen wissenschaftliche Kongresse. Außerdem beteiligt sich das Museum oft an wissenschaftlichen Studien.
über die Sammlung
manuscript
Um die umfangreiche Sammlung des Museums Plantin-Moretus besser verwalten zu können, wurde sie digitalisiert. Sie können mit Suchmodulen online in unseren digitalen Datenbanken stöbern und auch die Bücher, Dokumente, Zeichnungen oder Kupferstiche online reservieren lassen, die Sie sich im Lesesaal anschauen möchten.
04.04.2017 | Christoffel Plantin, Abraham Ortelius, Justus Lipsius ... Joannes Gevartius hatte einen ausgewählten Freundeskreis und demzufolge auch ein beeindruckendes Freundebuch.
Das Bilderkabinett umfasst über 20.000 Zeichnungen, Bilder, Ätzungen, ... Eine kleine Auswahl gibt es ab sofort zum Selbstausmalen.
Museum Plantin-Moretus
Weltkulturerbe der unesco