Lesesaal

In unserem Lesesaal können Sie eine Vielzahl authentischer Dokumente einsehen. Sie finden dort ein kostbares Archiv von gedruckten, handgeschriebenen und gezeichneten Werken.

Sie können hier alte und moderne Bücher, Handschriften, Archive, Kupferstiche und Zeichnungen einsehen. Der Lesesaal befindet sich in Heilige Geeststraat 6.

Geöffnet nach Vereinbarung

Ab 11. Mai 2020 kann der Lesesaal des Museums Plantin-Moretus nach Vereinbarung genutzt werden. Wir sorgen für einen gefahrlosen Lesesaalbesuch. Das heißt, es dürfen immer nur zwei Besucher gleichzeitig im Lesesaal arbeiten oder Dokumente einsehen. Reservieren Sie Ihren Platz bitte rechtzeitig über unser Reservierungsmodul in Doodle. Der Tag ist halbiert. Sie können mehrere Tageshälften auswählen. Nicht nur der Lesesaal ist wieder geöffnet. Ab jetzt gewähren wir auch umfassendere digitale Dienstleistungen.

Reservieren Sie Ihren Platz im Lesesaal

 

So gehen Sie vor

Vorab

Mindestens 48 Stunden vor Ihrem Besuch

  • Reservieren Sie Ihren Platz via Doodle: Geben Sie die gewünschte Tageshälfte an. Mehrere Sitzungen sind möglich.
  • Reservieren Sie die zu konsultierenden Werke über die Online-Kataloge (siehe Überschrift 'Kataloge' weiter unten).

Sind Sie verhindert? Verständigen Sie die Lesesaalmitarbeiter über readingroom.plantin.moretus@antwerpen.be, um Ihren Platz freizugeben.

24 Stunden vor Ihrem Besuch suchen wir die von Ihnen gewünschten Werke heraus und legen sie in Quarantäne.

Vor ort

Jeder hält von jedem anderthalb Meter Abstand ein. So können Sie gefahrlos im Lesesaal arbeiten.

  • Verwenden Sie die markierten Schließfächer.
  • Waschen Sie vor Betreten des Lesesaals Ihre Hände.
  • Sie müssen eine Mundmaske tragen, vergessen Sie sie nicht.
  • Sie bekommen einen Platz angewiesen; dort liegen in einer Schachtel die von Ihnen gewünschten Werke bereit.
  • Bedienen Sie sich Ihres eigenen Notebooks, Fotoapparats, Smartphones.
  • Am Ende legen Sie die Werke wieder in die Schachtel.

Last but not least

  • Die Sanitäranlagen reinigen wir mehrmals täglich.
  • Wir stellen Handgel bereit, das für Sie und die Werke gefahrlos ist.
  • Verwendete Plätze und Materialien wie Stifte, Bleigewichte und Buchkissen lassen wir mindestens 72 Stunden ruhen.

 

Reservieren Sie die zu konsultierenden Werke über die Kataloge

Online Katalog Online Bibliothek

Die alte Bibliothek enthält rund 25.000 vor 1800 gedruckter Werke. Die Graphiken und Zeichnungen im Kupferstichkabinett vermitteln einen Überblick über alte und moderne flämische Meister von Rubens bis Ensor, von Jordaens bis Paul Joostens und René de Coninck. Im Lesesaal können Sie zudem eine umfassende moderne Bibliothek mit Nachschlagewerken über die Geschichte des Buchs und des Kupferstiches konsultieren.

 

Digitale Dienstleistungen

Einfache Forschungsanfragen versuchen wir nach Möglichkeit per E-Mail zu beantworten.
Mehr über digitale Dienstleistungen

Kontakt

Tel. + 32 3 221 14 56
Fax + 32 3 221 14 83
museum.plantin.moretus@antwerpen.be 
 

Öffnungszeiten

Der Lesesaal ist Montag bis Freitag von 9.30 bis 16.30 Uhr geöffnet.
Der Lesesaal ist Samstag und Sonntag geschlossen. 
Der Lesesaal des Museums Plantin-Moretus kann nach Vereinbarung genutzt werden.


 

Wie benutzt man den Lesesaal?

Anmelden

Die Anmeldung im Lesesaal des Museums Plantin-Moretus ist kostenlos. Bei Ihrem ersten Besuch melden Sie sich mit Ihrem Personalausweis an. Nach Anmeldung Sie erhalten eine Leserkarte. Bei jedem nächsten Besuch melden Sie sich mit Ihrer Leserkarte an und tragen sich in das Anwesenheitsregister ein. Sie können sich auch auf der Webseite des Katalogs registrieren, indem Sie den Knopf ‘Leserdaten’ und ‘Personendaten’ anklicken oder registrieren Sie sich online. Nachdem Sie per E-Mail eine Lesernummer erhalten haben, können Sie auch im Internet Werke beantragen.

Garderobe

Gegenstände, die Sie nicht für Ihre Nachforschungen benötigen (Mäntel, Bücher- und Computertaschen, Rucksäcke, Regenschirme, usw.), können Sie sicher in den Schränken hinter dem Empfangsschalter verstauen. Das Museum Plantin-Moretus haftet nicht für Verluste oder Schäden an persönlichem Eigentum. Wenn Sie eigene Bücher oder Kupferstiche mit in den Lesesaal bringen, teilen Sie es bitte gleich bei der Ankunft unseren Mitarbeitern dort mit.
 

Werke beantragen 

Möchten Sie Werke elektronisch beantragen? Das ist über den online Katalog möglich. Wenn Sie im Katalog die richtige Beschreibung gefunden haben, klicken Sie auf „bestellen” und melden sich mit Ihren Leserdaten an. 

Sie können auch Archivstücke elektronisch beantragen. Suchen Sie unter dem Titel oder einem Wort aus dem Titel, so wie er im Inventar von Jan Denucé (Inventaris op het Plantijnsch archief, Antwerpen, 1926) vorkommt oder suchen Sie unter dem Platzkennzeichen und unter der Nummer der Archivstücks als MPM: Arch. # .

Für Dokumente, die Sie nicht elektronisch beantragen können, füllen Sie vollständig und gut lesbar ein Formular pro angefordertes Dokument aus und geben dabei auch Ihre Lesekartennummer an. Das Formular geben Sie bitte einem unserer Mitarbeiter im Lesesaal, der Ihnen das Werk dann holt.

Sie können Ihren Besuch auch per E-Mail an museum.plantin.moretus@antwerpen.be ankündigen.
 

Einige Regeln

  • Die Leser haben Recht auf Ruhe und Stille im Lesesaal. Wir bitten Sie, sich ruhig zu bewegen, nicht laut zu sprechen und Mobiltelefone auszuschalten.
  • Essen, trinken und rauchen ist im Museum und im Lesesaal verboten.
  • Wenn Sie alte Bücher oder Dokumente einsehen, sind nur Bleistifte gestattet.
  • Folgen Sie bei Ihren Nachforschungen - aber auch in Notsituationen - bitte immer den Anweisungen des Museums- und Lesesaalpersonals.
  • Unterlagen können ab der Öffnungszeit (9.30 Uhr) bis eine halbe Stunde vor Schließzeit (16.00 Uhr) angefordert werden.
  • Sie können maximal 5 Bücher oder 10 Kupferstiche gleichzeitig anfordern. Das Lesesaalpersonal bestimmt, wie viele Dokumente Sie gleichzeitig einsehen können.
  • Die Unterlagen stehen maximal 2 Wochen zum Lesen zur Verfügung.
  • Das Lesesaalpersonal kann sich weigern, Werke zum Lesen zur Verfügung zu stellen, die sich in einem schlechten Zustand befinden. Wenn Sie sie trotzdem einsehen möchten, richten Sie bitte einen schriftlichen Antrag mit Ihren Beweggründen an die Direktion. Werke, die vorübergehend als Leihgabe zur Verfügung gestellt wurden oder gerade restauriert werden, können auch nicht eingesehen werden.
     

Ausleihen

Die Bibliothek leiht keine Werke aus. Auch interbibliothekarisches Ausleihen ist zurzeit nicht möglich.
 

Fotokopien und Reproduktionen

Sie können unsere Mitarbeiter im Lesesaal bitten, Fotokopien aus Büchern für Sie anzufertigen. Angesichts der Empfindlichkeit alter Bücher sind Fotokopien aus Büchern vor 1800 nicht gestattet. Von Zeichnungen und Kupferstichen dürfen nie Fotokopien gemacht werden. Auch bei Büchern, die nach 1800 gedruckt wurden, sind Fotokopien manchmal nicht erlaubt, wenn sich diese Werke in einem schlechten Zustand befinden.

Sie können bis eine halbe Stunde vor Schließzeit (16.00 Uhr) Fotokopien anfordern. Es besteht auch die Möglichkeit, sich die Kopien digital schicken zu lassen. Sie bezahlen pro Kopie 0,12 Euro.
 

Anfordern von Bildmaterial

Richten Sie Ihre Anfragen bitte schriftlich an:

Nico De Brabander
Museum Plantin-Moretus / Kupferstichkabinett
Vrijdagmarkt 22
2000 Antwerpen
nico.debrabander@antwerpen.be of museum.plantin.moretus@antwerpen.be

Geben Sie bei Ihrer Anfrage bitte deutlich an:

  • Das Werk (Verfasser, Titel, Katalognummer)
  • Für welchem Zweck das Foto und/oder die Publikation bestimmt ist
  • In welcher Form Sie das Bild geliefert bekommen möchten (digital (tif/jpeg), Ektachrom, Schwarz-Weiß- oder Farbabzug).

Der Preis hängt von einer eventuellen Aufnahme von einem Fotografen, der Art des Bildes und dem Zweck der Veröffentlichung ab. Die Bilder werden erst nach Erhalt der Bezahlung geliefert. Rechnen Sie am besten mit ungefähr drei Wochen Lieferzeit für die Bearbeitung der Anfrage, die Aufnahme und den Versand.

Es ist möglich, zu Studienzwecken mit einem eigenen Fotoapparat digitale Aufnahmen zu machen. Sie dürfen die digitalen Aufnahmen aber auf keinen Fall veröffentlichen. Die Verwendung von Blitzlicht oder einem Stativ ist nicht gestattet.

Für die Reproduktion von Bildmaterial benötigen Sie eine schriftliche Genehmigung. 
 

Wer ist wer?

Mitarbeiter Lesesaal
Nico De Brabander
Tel. + 32 3 221 14 56
nico.debrabander@antwerpen.be

Jan De Bruyn
Tel. + 32 3 221 14 63
jan.debruyn@antwerpen.be

 

Konservator Bücher und Archiv
Dirk Imhof
Tel. + 32 3 221 14 69
dirk.imhof@antwerpen.be

Konservatorin Sammlung Kupferstichkabinett
Marijke Hellemans
Tel. + 32 3 221 14 59
marijke.hellemans@antwerpen.be
 

Museum Plantin-Moretus
Weltkulturerbe der unesco