Anna Goos

Anna Goos (1627-1691) stammte aus einer reichen Patrizierfamilie und heiratete im Alter von ungefähr 18 Jahren den zwölf Jahre älteren Balthasar II. Moretus. Nach dem Tod ihres Mannes im Jahr 1673 wurde schnell klar, dass sie einen ausgezeichneten Geschäftssinn besaß.

Sie übernahm die Leitung des Betriebs, lotste ihn durch einen finanziellen Engpass und führte die Buchhaltung des Familienbesitzes nahtlos weiter. Sie wohnte bis zu ihrem Tod im Haus „De Gulden Passer”, wo sie die Porträts mit großem Respekt in den repräsentativsten Zimmern aufhängen ließ.

Ihre Kleidung und ihre Frisur mit Locken bis auf die Schultern entsprechen perfekt der Mode der damaligen Zeit. Der Kragen aus Antwerpener Spitze ist wunderschön gearbeitet und sehr kostbar. Unten erkennt man noch die großen Hemdsärmel aus feinem Stoff. Die Perlenkette war ein Hochzeitsgeschenk ihres Mannes, während die Brosche in Form einer Schleife, die sie auf der Brust trägt, wahrscheinlich ein Erbstück ihrer Mutter war. Frauen gaben ihren Töchtern auf diese Weise einen kleinen „Notgroschen” mit auf den Weg. 
 

Museum Plantin-Moretus
Weltkulturerbe der unesco