Stadtplan von Antwerpen

Dieser bekannte Holzschnitt von Virgilius Bononiensis zeigt Antwerpen im Jahr 1565. Bononiensis - oder Boloniensis - war möglicherweise ein Italiener aus Bologna. Die reiche Handelsmetropole Antwerpen übte im 16. Jahrhundert eine große Anziehungskraft aus und lockte viele Europäer in die Stadt.

Monumentaler Holzschnitt

Bei dieser bekannten Ansicht Antwerpens handelt es sich um einen monumentalen mit der Hand eingefärbten Holzschnitt, der sage und schreibe 120 cm hoch und 265 cm breit ist. Der Stadtplan wurde auf 20 Blätter Büttenpapier gedruckt. Der hier gezeigte Stadtplan ist das einzige noch bekannte Exemplar.
 

Bononiensis oder Boloniensis

Virgilius Bononiensis oder Boloniensis, der diesen Plan entworfen hat, war möglicherweise ein Italiener aus Bologna, der in die reiche Handelsmetropole Antwerpen ausgewandert war. Der Plan wurde im September 1565 von dem Antwerpener Drucker Gillis Coppens van Diest gedruckt. Der Text der Beschreibung Antwerpens in der Kartusche stammt von Cornelius Grapheus.
 

Museum Plantin-Moretus
Weltkulturerbe der unesco