Werde Meisterdrucker, Radierer oder Buchbinder

drittes bis sechtes Lehrjahr

Ihre Auszubildenden und Lehrlinge entdecken die Kniffe des Druckerhandwerks in drei Werkstätten: Drucken, Radieren und Buchbinden.

Entdecken Sie unsere drei aktiven Ateliers für Kinder.

Gießen, setzen und drucken

In der allerältesten Druckerei der Welt juckt es in den Händen, um selbst ans Werk zu gehen. Wie wurden Lettern zu Zeiten von Christoffel Plantin gegossen?

Ihre Lehrlinge setzen Lettern in Spiegelschrift in einen Winkelhaken, erstellen eine komplette Seite und drucken selbst das Ganze auf einer echten Presse ab.

Radieren

Die Radiertechnik ist im 16. Jahrhundert als neue Form der Reproduktionsgrafik entstanden. Rubens’ Zeitgenossen Van Dyck und Rembrandt beherrschten diese Technik meisterhaft.

In diesem Workshop lernen ihre Lehrlinge selbst, etwas herzusetellen. Sie gehen mit einer Zinkplatte, Säure, Druckfarbe und einer jahrhundertealten Tiefdruckpresse an die Arbeit.

Buchbinden

Das Buchbinden war früher ein spezielles Handwerk. Wenn Sie ein Buch kauften, erhielten Sie nur die bedruckten Seiten. Danach mussten Sie das Buch bei einem Buchbinder binden lassen. Das Gute daran war, dass man selbst bestimmen konnte, wie das Buch aussehen sollte. Reiche Leute wählten einen mit Blattgold verzierten Einband aus Leder mit dem eigenen Wappen oder Firmenlogo. Manche Einbände hatten sogar ein Schloss!

Ihre Lehrlinge lernen die Grundtechniken kennen und binden ihr estes Buch.

 

Tipp: Teilen Sie Ihre Klasse in zwei Gruppen auf und wechseln Sie eine Führung und einen Workshop miteinander ab!

Praktisch

  • Dauer: 1,5 oder 2 Stunden
  • Preis: €75 für die Betreuung eines 1,5-stündigen Workshops und €85 für einen 2-stündigen Workshop.
  • Maximal 12 Lehrlinge
  • 3 wochen vorab reservieren bei Visit Antwerpen
Museum Plantin-Moretus
Weltkulturerbe der unesco