Helles Mittelalter

Die schönsten Handschriften des Museums

Das Museum Plantin-Moretus zeigte von Februar bis Mai 2013 seine schönsten illuminierten Handschriften. Die handgeschriebenen Texte auf Pergament mit farbenfrohen Initialen und feinen Randverzierungen sind ein wahrer Augenschmaus.

Das Museum Plantin-Moretus zeigte von Februar bis Mai 2013 seine schönsten illuminierten Handschriften. Die handgeschriebenen Texte auf Pergament mit farbenfrohen Initialen und feinen Randverzierungen sind ein wahrer Augenschmaus.
 

Exotisches Mittelalter

Christoffel Plantin begann im 16. Jahrhundert damit, biblische Texte und Texte des klassischen Altertums zu sammeln. Ein Jahrhundert später kamen prächtige Bibeln, Messbücher und Stundenbücher aus allen Ecken Europas hinzu.

Im späten 18. Jahrhundert krönte die letzte Generation der Familie Moretus die Sammlung mit illuminierten Handschriften, die von diesem Augenblick an als exquisite Kunstwerke aus einer fernen und exotischen mittelalterlichen Vergangenheit galten. Die Pergamentfolien wurden gleichzeitig auch als Deckblatt oder Buchumschlag wiederverwendet.

In der Ausstellung „Helles Mittelalter” wurden 36 vom Museum Plantin-Moretus und „Illuminare” - dem Forschungszentrum für mittelalterliche Kunst (KU Leuven) - ausgewählte Paradebeispiele der Buchillustration gezeigt.

02.02.2013 – 05.05.2013
 

Museum Plantin-Moretus
Weltkulturerbe der unesco